Am 23. November 2017 haben wir eine Diskussionsveranstaltung zu Tornesch am See durchgeführt und Sie nach Ihrer Meinung gefragt. In Stichpunkten haben wir Ihre Meinungen und Fragen zu Tornesch am See zusammengefasst:

Allgemein:

  • Alle Generationen sollen sich am See treffen können => ein See für alle!
  • Die Umsetzbarkeit des Konzeptes, das weitere Vorgehen, die Finanzierung sowie der Zeitplan der Planung und Ausführung wurden kritisch hinterfragt
  • Deutlich überwiegende Zustimmung der Versammlung bzgl. des CDU-Konzeptes
  • Meinung einer engagierten Zuhörerin: „CDU-Konzept passt zu Tornesch!“
  • Stimmung der anwesenden Tornescher: Naherholungskonzept, kein städtisches Konzept (mehrere Stimmen)

Zum Verkehr:

  • Fußwege sollten direkt am See entlangführen
  • Frage nach sicheren Radwegen für Kinder
  • Kritische Frage zur Abführung des Verkehrs Richtung K 22 (=> über Aalkamp!)
  • Kritik an Parkplatz-Situation Baumschulenweg, Strucksche Koppel etc.
  • Frage nach Nutzbarkeit der Parkplätze der Discounter bzgl. Naherholung
  • Kritische Anmerkung: nicht weniger Verkehr im Baugebiet zu erwarten!
  • Stimmung der anwesenden Tornescher: „Keine Straße am See!“

Zur Gestaltung:

  • Gute Erreichbarkeit des Sees, keine Privatgrundstücke direkt am See
  • Genug unbebaute Fläche für Naherholung und Grüngestaltung lassen
  • Mehr Grünfläche statt Wasserfläche
  • Wohlfühl-Fläche für Kinder und Jugendliche! Sinnvolle Planung der Naherholungsflächen durch „Profi“!
  • Frage nach Sicherheit im Park (=> Beleuchtung, offenes Gelände, Einsehbarkeit!)
  • Bolzplatz oder Skaterbahn statt „Berg“ oder evtl. neben „Berg“
  • Aufforderung zum Überdenken der Sinnhaftigkeit einer Rodelbahn, genug Schnee?
  • Vorschlag: Rutsche statt Rodelbahn!
  • Vernünftige Anbindung der Berg-Fläche an den Weg nördlich des Sees (Schäferweg)
  • Meinung der Zuhörer zum Aussichtshügel („Berg“): Gut, aber auch genügend Parkplätze vorhalten!
  • Weitblick walten lassen bei der Planung des Parks
  • Keine Fontaine, da zu teuer, dafür Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen

Zur Gastronomie:

  • Restaurant in schöner Lage wäre wünschenswert, da in Tornesch noch nicht vorhanden
  • Zuerst Betreiber für Gastronomie finden und diese dann planen und bauen, besser machen als beim „Torneum“!

Verbesserungsvorschläge für ganz Tornesch:

  • mehr Radwege!
  • Verhinderung der weiteren Ausbreitung von sogenannten „Schottergärten“ (zu viel Stein- und zu wenig Grünanteil)!