Am Donnerstag, den 18. Januar 2018, ist Bernhard Janz auf der Ortsmitgliederversammlung der CDU mit über 80% der Stimmen zum CDU-Bürgermeisterkandidaten gewählt worden. Damit setzt sich Bernhard Janz deutlich gegen seine Konkurrentin, Maike Münster, durch. Die in Glückstadt lebende Polizistin konnte die Mehrzahl der CDU-Mitglieder nicht für sich gewinnen.

Bereits zuvor hatte Bernhard Janz in Tornesch ausreichend Unterstützerunterschriften gesammelt, um bei der Wahl am 06. Mai 2018 als Bürgermeisterkandidat antreten zu dürfen. Nun hat es Bernhard Janz auch geschafft, seine Parteifreunde von sich zu überzeugen, sodass der in Tornesch lebende Familienvater offiziell auf CDU-Ticket für das Bürgermeisteramt kandidieren darf.

In seiner Vorstellung vor den CDU-Mitgliedern stellte Bernhard Janz seine Stärken heraus: Als Führungskraft der Stadtwerke kennt sich der Tornescher mit den kommunalen Versorgungsaufgaben bestens aus. Zudem möchte der frisch gekürte CDU-Kandidat im Falle seiner Wahl als Bürgermeister die Tornescher stärker mit in die Politik einbinden, indem er bei Problemen Betroffene direkt zu den Ausschusssitzungen einlädt und er selbst mindestens einmal im Quartal auf dem Tornescher Markt sich den Fragen und Anregungen der Tornescher stellt.

„Mit Bernhard Janz haben wir einen erfahrenen Kommunalpolitiker, der offen, ehrlich und gradlinig unterwegs ist“, ergänzt der Tornescher CDU-Stadtverbandsvorsitzende Daniel Kölbl die Stärken von Bernhard Janz.

Bernhard Janz selbst kommentiert sein gutes Wahlergebnis auf der CDU-Ortsmitgliederversammlung: „Ich freue mich über das Vertrauen der CDU-Mitglieder. Die Unterstützung der CDU gibt mir Auftrieb, weiter gute politische Ideen für Tornesch zu entwickeln.“

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok